Wie viele Studenten hat diese Uni eigentlich?

Foren Bastian (Yotta) Gillmeier Yotta University und Coachings Wie viele Studenten hat diese Uni eigentlich?

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Autor
    Beiträge
  • #196
    Wastl Braun
    Verwalter

    Er hat doch immer von 100.000 Studenten berichtet und einer überfüllten Uni die wegen Überfüllung einen Aufnahmestopp machen sollte. Und dann sein Schneeball-System in dem er Coaches zu Coaches machen wollte (OMG auch für das 3-Loch Video im King Maker Coaching)! Wo sind diese Studenten denn alle? Hat jemals jemand Geld mit einem seiner Money Kurse gemacht???

    #233
    wookie_dude_
    Teilnehmer

    Wenn man sich die Klicks seiner Youtube Videos angeschaut hat (die Coaching Videos für die man bezahlen musste gab es immer nur als Link zu einem Selfie Youtube Video), konnte man sehen: es gab nicht mehr als 100-300 views!
    Überfüllte Uni? 100.000 Studenten? =ALLES LÜGE!

    Bei seinem Statement zu dem 3-Loch-Video dem „King Maker Coaching“ aus dem Jahr 2018 (nicht 2016 – da hat er wieder gelogen) sagte er, das hätte ja nur ein paar wenige gekauft.
    ALSO AUCH HIER WIEDER: LÜGEN!

    #446
    Hildegard
    Teilnehmer

    Als Bastian im Sommer 2019 seine Yotta University öffnete, da gab er folgende Werbeversprechen ab:

    – mehr als 150 Std. Coaching Videos
    – der Business Kurs ist drin
    – der Money Kurs ist drin
    – es gibt wöchentliche Live Coaching Sessions mit ihm
    – es gibt Mastermind-Klassen zum gemeinsamen Lernen und Austausch
    – er steht täglich für alle Fragen zur Verfügung

    Ich war einen Monat „Student“ der University um mir selbst ein Bild zu machen. Dies sind im Gegenzug die Fakten (Stand August/September 2019):

    – ca. 10 Std. Coaching Videos
    – der Money Kurs ist NICHT drin
    – der Business Kurs ist NICHT drin
    – in meinem Monat gab es KEIN einziges Live Coaching
    – es gab KEINE Mastermind-Klassen. Auf Nachfrage, dass ein Austausch unter den Studenten hilfreich wäre und geschaffen werden sollte, kam die Antwort „das ist absichtlich nicht erwünscht“
    – unerwünschte Fragen wurden gelöscht, harmlose Fragen wurden in unregelmäßigen Abständen beantwortet

    Der Unmut darüber, dass die gemachten Versprechen nicht eingehalten wurden, war groß. Ein Großteil der Studenten wollte direkt wieder kündigen und tat es auch.

    Anhand der Klickzahlen konnte man verfolgen, dass m.E. ca. 50- max. 100 Studenten drin waren.

    Hier zeigt sich leider das immer gleiche „Verkaufsmuster“ von Bastian. Er gibt völlig überzogene Werbeversprechen ab, die einfach nicht der Tatsache entsprechen.

Ansicht von 3 Beiträgen - 1 bis 3 (von insgesamt 3)
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.