Antwort auf: Missbrauch durch den Vater!

Foren Bastian (Yotta) Gillmeier Werdegang Missbrauch durch den Vater! Antwort auf: Missbrauch durch den Vater!

#324
Tkai
Teilnehmer

Tatsächlich wirft das ganze Fragen auf und ist in sich unschlüssig! Hier der genaue Wortlaut dazu:

„Ich bin als Kind jeden Tag verprügelt worden, mit einem Stock, jeden Tag. Da habe ich heute noch Narben hier (er zeigt zum Gesäß)…
Ich bin als Kind sehr viel geschlagen worden, sehr sehr viel. Mit einem Stock. Aber nicht im Affekt, sondern mit System. Also es gab unsere Plus und die Minus-Liste, die ganze Woche über. Und wenn ich am Freitag mehr Plus hatte, dann durfte ich ins Kino gehen, und wenn ich mehr Minus hatte, dann gab es 10 Stockhiebe. Dann haben wir da so kleine Matratzen gehabt, wo wir unsere Spielecke hatten, die waren so hoch aufgestapelt, Hose runter, drüber beugen, Flatsch, Flatsch. Es ist halt ein krasser Psychoterror der stattfindet, weil es sind nicht die Schmerzen der Schläge, es ist mehr die Ungewissheit. Es ist brutal, dann vermittelt dir der Vater ja noch „ich tu‘ das weil ich dich liebe, das ist das Beste für dich“ und ich hab’s geglaubt. Er hat diesen Psychoterror weiter gemacht als ich erwachsen war und er hat nie verstanden: mein Vater ist niemals im Unrecht…“

Das macht nachdenklich:
jeden Tag Prügel vs. immer am Freitag
10 Stockhiebe? Egal ob eindeutiges Ergebnis oder nur ganz knapp? Was war bei unentschieden? Und wofür gab es die Plus und Minus?
Es gab Narben am Hintern vom Stockschlägen? Halte die doch bitte mal bei Onlyfans in die Kamera – wie krass muss man da schlagen? wie sollen solche Narben denn aussehen? Das wäre ja damals ein Fall für das Krankenhaus gewesen!